Follow:
Nähen für mich

Durana or whatever

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_08

Wie macht ihr anderen Bloggermädels das nur? Wie schafft ihr es bei den aktuellen Temperaturen so entspannt in euren Outfits auszuschauen? Ich jedenfalls habe mir am Wochenende beim Fotografieren fast den A**** abgefroren beim in Szene setzen meines neuesten Nähwerks. Mit den Bildern bin ich leider auch so gar nicht zufrieden. : ( Draußen sieht alles so trist aus. Da setze ich mit meinem unscheinbaren Beigeton auch nicht gerade tolle Akzente. Hier auf dem Dorf gibt es einfach keine hippen Locations oder Hintergründe. Und ich kann es mir nicht erlauben, mal eben ‘ne halbe Stunde für paar Fotos wo hinzufahren. Mein Freund würde mir den Vogel zeigen (was er übrigens auch so schon immer tut : P). Außerdem ist der zeitliche Rahmen, in denen meine Fotoaktionen steigen müssen, auch immer sehr begrenzt. Der darf nämlich höchstens den Mittagsschlaf meines Sohnes abdecken.

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_03 Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_04

Heute zeige ich euch mein neues Oversize-Shirt Durana von Schnittgeflüster. Dieser Schnitt ist ganz nach meinem Geschmack, denn das Shirt ist sehr weit geschnitten, aber an den Ärmeln eher eng anliegend. Ich habe es in Größe 36 aus einem leichten Strickstoff genäht, sodass ich einen schönen weichen Fall erziele. Zugegebener Maßen sah die Farbe des Stoffs im Regal etwas aufregender aus. Ich wollte es daher nicht bei einem unifarbenen Oberteil „ohne alles“ belassen. Ich habe also meinen neuen heißgeliebten Plotter angeschmissen und ein wenig mit den Schriftarten gespielt. Herausgekommen ist der Schriftzug „What Ever“ in einem total genialen Kupferton.

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_05 Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_02

Ich habe mich bei meiner Durana bis auf den Ausschnitt komplett an das Schnittmuster gehalten. Ich hatte mich zunächst für die Rundhals-Variante entschieden und auch die vorgeschlagene Versäuberung mit Beleg ausprobiert. Das gab aber an den Schulternähten so unschöne dicke Stellen, sodass ich den Beleg wieder abgetrennt habe. Dann habe ich wieder zu meiner Nummer-1-Versäuberungsmethode gegriffen, dem Bündchen. Außerdem war mir der Originalausschnitt etwas zu eng. Diesen habe ich nach unten hin noch etwas größer gezeichnet. Bei der nächsten Durana würde ich von Anfang an eine für mich passendere Ausschnittform wählen, denn ich mag es nicht, wenn der Ausschnitt zu sehr in die Breite geht und dann ständig BH- oder Top-Träger herausschauen.

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_07 Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_06

Die seitlichen Schlitze sind ebenfalls im Schnitt eingezeichnet und werden auch im Ebook beschrieben. Anna von einfach nähen hat auf YouTube hierzu ein tolles Tutorial hochgeladen. Mir hat das Video echt gut geholfen, um tatsächlich perfekte Schlitze hinzubekommen. Mein Rückenteil hat eine leichte Bogenform, d. h. es wird zur Seite hin etwas kürzer. Dies ist allerdings nur der Tatsache geschuldet, dass mein Stoff an dieser Stelle nicht mehr gereicht hat. Ich finde es aber ganz schön so.

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_01

Ich habe das Shirt übrigens komplett mit der Nähmaschine genäht und nur die Schnittkanten mit der Overlock versäubert. Für alle Säume habe ich (mal wieder) die Zwillingsnadel verwendet und den Stoff vorher um 2 cm nach innen geklappt. Die Ärmelenden sind am Ende ganz schön eng geworden. Für mich passen sie noch sehr gut, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie manch einer zu eng sein könnten.

Durana_Schnittgefluester_Strick_beige_Plott_Kupfer_09

Durana werde ich bestimmt bald nochmal nähen, dann vielleicht in einer etwas farbenfroheren Variante.

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal!
Eure Lydia

 

Shirt:
Schnittmuster: Durana von Schnittgeflüster
Strickstoff: lokaler Stoffladen, ähnlich hier
beiges Garn: lokaler Stoffladen, ähnlich hier
weißes Overlock-Garn: W6
Flexfolie: kreativmanufaktur.bayern
Plott-Schriftart: Lemon Tuesday

Gesamtkosten: ca. 19,50 €

 

Gekauftes:
Parka: H&M
High Waisted Jeans: H&M
Booties: Ernsting’s Family
Ring: Six über Deichmann, aber nur in den Filialen erhältlich

 

Alle Verlinkungen auf die in diesem Blogpost genannten Produkte oder Online-Shops habe ich lediglich für euch als Inspiration und Hilfe gesetzt. Es sind keine Affiliate-Links. Ich werde von niemandem dafür bezahlt und habe auch keine Artikel kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Dieser Post ist hier verlinkt: RUMS

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  • Reply Julia

    Liebe Lydia,
    Dein Shirt passt super zur Landschaft, ich finde die Bilder schön!
    Das Zeitproblem kenne ich… Im Winter muss ich wohl auf Selbstauslöser vor einer Fotowand drin ausweichen. Bin da grad so ein bisschen am Ideen suchen…
    Der Plot ist cool, die Folie find ich auch super. 🙂
    Liebe Grüße Julia

    2. Dezember 2016 at 13:41
  • Reply Beccy

    Dein Tshirt ist toll und ich finde das passt sehr gut zu Landschaft. Bei mir ist es immer grade umgekehrt. Ich hätte gerne mehr so Landschaftshintergründe. Aber in der Stadt ist das manchmal etwas schwer zu finden^^ Man will wohl immer das haben, was man nicht hat 😀
    Dein Plott ist so toll, ich liebe auch so kupferfarbende Sachen.
    Liebe Grüße,
    Beccy

    3. Dezember 2016 at 00:21
  • Leave a Reply