Follow:
Nähfreie Zone

Abnehmen mit Almased und Shred – Update nach 13 Tagen

20160816_184452

Kaum zu glauben, dass ich schon seit fast 2 Wochen Diät mache… Ich war bei meinem letzten Update bei Tag 5 stehen geblieben. Ich musste also nur noch 2 weitere Tage mit ausschließlich Almased-Shakes und Gemüsesuppe hinter mich bringen. Das viele Trinken dazu fällt mir zum Glück gar nicht so schwer, wenn man immer eine Kanne Tee neben sich stehen hat. Tag 7 habe ich mit einem Gewicht von 65,2 kg abgeschlossen. Das sind demnach 1,8 kg, die ich seit meinem Diätbeginn am 03.08.2016 verloren habe. Ich hatte mir nach 1 Woche ohne Essen eigentlich sehr viel mehr versprochen! : ( Aber egal…

Ab dem 8. Tag durfte ich dann endlich wieder etwas essen, allerdings nur eine Mahlzeit am Tag und die muss dann auch low carb sein. Die anderen beiden Mahlzeiten werden weiterhin durch einen Almased-Shake ersetzt. Den ganzen Tag hatte ich mich wie ein kleines Kind auf die erste Mahlzeit gefreut. Es gab gebratenen Schafskäse mit Blumenkohlstampf und gebratenen Auberginen. Sooo lecker! Ich hätte mich reinlegen können. Eine Geschmacksexplosion. Ich war ja nur den (mittlerweile nicht mehr ganz so) ekligen Geschmack von Almased gewöhnt…

Ich muss sagen, mittlerweile fällt es mir gar nicht mehr schwer auf viele Dinge zu verzichten und generell sehr viel weniger zu essen. Ich kann dem Kuchen am Nachmittag wiederstehen, dem Saft und der Nudel am Abend und auch der Bedarf nach Zwischenmahlzeiten oder Snacks ist nicht wirklich groß. Ich fühle mich sehr gut, bin fit und weiß das Essen wirklich zu schätzen. Ich nehme mir viel mehr Zeit für die Zubereitung (was mit einem kleinen Kind auch nicht immer so einfach ist) und esse die Mahlzeit dann ganz bewusst und langsam. Ich genieße in vollen Zügen.

Das waren meine Mahlzeiten im Überblick:

Tag 8: Gebratener Schafskäse mit Blumenkohlstampf und Auberginen
Tag 9: Gebratener Tofu mit Ofengemüse und Quarkdip
Tag 10: Salat mit Paprika, Mandarinen-Orangen und Hähnchenstreifen, dazu Kräuterquark und kleine Feta-Würfel
Tag 11: Oliven-Hähnchenschnitzel auf Blattspinat
Tag 12: Hähnchenfleisch mit Möhrengemüse und Champignons, dazu Naturjoghurt mit frischen Erdbeeren
Tag 13: Gebratener Lachs mit Gurkensalat

Wenn ihr für das ein oder andere Essen das Rezept möchtet, so schreibt es mir gern in die Kommentare.

Am 9. Tag habe ich zusätzlich wieder mit intensivem Sport begonnen. Wie ich euch schon angedeutet hatte, habe ich mir die DVD Shred – Schlank in 30 Tagen von Jillian Michaels zugelegt. Sie zeigt 3 verschiedene Workouts à 20 Minuten, die einen immens ins Schwitzen bringen. Zunächst beginnt man mit dem ersten Workout, welches man 10 Tage lang durchzieht, danach folgt das 2. und danach das 3. Workout. Ein Workout besteht aus 3 Durchgängen. Ein Durchgang besteht immer aus 3 Minuten Krafttraining, 2 Minuten Cardio und 1 Minute Bauchmuskeltraining. Glaubt mir, ihr fühlt euch wie geschreddert nach den ersten Malen. Es geht z. B. gleich los mit Liegestützen!!! Davon kann ich max. 5 am Stück! : ( Aber es werden auch immer Alternativübungen gezeigt, sodass jeder in seinem Maße mitmachen kann. Boar, nach so einem Workout ist man echt platt, aber auch unglaublich stolz auf sich. Ich habe das 1. Workout jetzt schon an 5 Tagen hintereinander durchgezogen. Bitte drückt mir die Daumen, dass ich auch die restlichen 25 Male am Stück bestreiten werde! Glücklicher Weise bin ich (noch?) richtig motiviert. Da ist es auch nicht schlimm, dass ich das Workout teilweise erst am Abend um 21 Uhr durchziehen kann. Da sitze ich sonst eigentlich schon längst an der Nähmaschine! : )

Zum Nähen komme ich derzeit leider nicht so oft, weshalb ich auch die letzten beiden Mal nicht bei RUMS dabei war. Aber ihr dürft euch freuen, dieses Mal werde ich wieder dabei sein!

So, zum Abschuss gibt’s nochmal meine Gewichtsentwicklung. ; ) Es könnte nach meinem Geschmack durchaus mehr sein, aber immerhin geht’s bergab…

Tag 1: 67 kg
Tag 7: 65,2 kg (-1,8 kg)
Tag 13: 64,8 kg (-2,2 kg)

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal!
Eure Lydia

 

Alle Verlinkungen auf die in diesem Blogpost genannten Produkte oder Online-Shops habe ich lediglich für euch als Inspiration und Hilfe gesetzt. Es sind keine Affiliate-Links. Ich werde von niemandem dafür bezahlt und habe auch keine Artikel kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Das könnte dich auch interessieren

No Comments

Leave a Reply